outreach gmbh

Film und Wissenschaftskommunikation

Film stellt die Welt in ein besonderes Licht und reflektiert das Leben darin. Film erweitert die Kommunikation um zusätzliche Dimensionen und ist ein wesentlicher Teil der Wissensgesellschaft.

Die Projekte von outreach streben danach, dieses Potential zu realisieren.

Aktuelle Projekte

Kurzfilm “Was bleibt”

Die Künstlerin Corina Bezzola hat in ihrem integral als Kunstobjekt ausgestalteten Esszimmer mit dem Titel „Dining Room Safari“ in Basel seit Jahren spannende Tafelrunden ausgerichtet. Dieser einmalige Ort ging Mitte Februar 2018 verloren. In einem 10 minütigen Film unter dem Titel: „Was bleibt“ von Stefanie Klemm steht das Esszimmer selbst nochmals im Zentrum, zusammen mit Corina Bezzola und ihren Gästen. Der Film wurde von Lucie Bader, outreach gmbh, produziert.

Film "Was bleibt" (Kennwort: 100% Gast)

SHANGHAI FILM LAB

Das schweizerisch-chinesische Projekt ist in Zusammenarbeit von outreach mit dem Documentary Studio der      Shanghai Theatre Academy realisiert worden. Die 5 Kurzfilme von Schweizer FilmregisseurInnen sind als Gesamtprogramm (85 Min.) oder auch einzeln aus Tournee. Sie sind auch als Online-Kino zur Miete oder zum Kauf erhältlich.

Trailer "Shanghai Film Lab 2016"

Weitere Informationen

CINEMA #63 - ZUKUNFT (Schweizer Filmjahrbuch)

Die Zukunft ist durch ihre Unbestimmtheit und ihre Eigenschaft, als Projektionsfläche für menschliche Wünsche und Hoffnungen, aber auch Ängste zu fungieren, ein zentrales Motiv der Filmgeschichte. Davon handelt das neue CINEMA #63.

Im Filmjahbuch ist der Beitrag "Filmen in Shanghai - Zwischen Drachentanz und Speed Dating" von Lucie Bader publiziert. 

Bestellen

Abgeschlossene Projekte

Filmgespräch mit Xiaolu Guo

Xiaolu Guo ist eine chinesische Filmemacherin, Autorin und Gastprofessorin an der Universität Bern. 1973 im Süden Chinas geboren, wurde Xiaolu Guo als 20-Jährige an der Pekinger Filmakademie aufgenommen. Später studierte sie an der National Film and TV School in London, wo sie seit 2002 lebt und arbeitet. Mit ihrem Film "She, a Chinese" gewann sie 2009 den Goldenen Leoparden am Festival Locarno. Das Gespräch findet am Dienstag, 29. Mai, 18h, im Lichtspiel Bern in Englisch statt. Moderation: Lucie Bader (outreach gmbh).

FILMABEND zu Wahrheit und Lüge im Recht

6. März 2018, 19h, Kino REX Bern

DENIAL von Mick Jackson

Ist die Leugnung des Holocausts eine Meinung oder eine Lüge? Wer entscheidet in einer Demokratie über eine historische Wahrheit, der Richter, das Parlament, das Volk oder die Geschichtswissenschaft?

Film und Podiumsdiskussion mit Prof. Jacques Picard, Historiker und Kulturanthropologe, Universität Basel, und Prof. Martino Mona, Strafrechtler an der Universität Bern; Leitung: Prof. Walter Stoffel, Universität Freiburg; Einführung: Lucie Bader, Medienwissenschaftlerin.

FILMABEND: “Die Vierte Gewalt”

21. Februar 2018, 18h30, Kino REX in Fribourg

Öffentliche Auftaktveranstaltung der Reihe "Recht im Film / Le droit dans le cinéma", organisiert von Prof. Walter Stoffel und Lucie Bader. Der Film "Die Vierte Gewalt" (CH, 2018) wird in Anwesenheit des Regisseurs Dieter Fahrer präsentiert und danach an einem Podiumsgespräch mit Fachleuten aus Politik, Medien und Wissenschaft diskutiert. 

MOVIE NIGHT in London

Das Programm RECHT IM FILM / LAW IN THE MOVIE ist zu Gast am CTLS in London. Am 28.11.17 wird der Film "Carl Lutz - The Forgotten Hero" von Daniel von Aarburg gezeigt. Anschliessend Filmgespräch.

Topografie der Schweizer Filmbranche

Moderation des Focal Workshops "Topografie der Schweizer Filmbranche" vom 25. November 2017. 

Swiss Industry Panel

Moderation des Swiss Industry Panels vom 10. November 2017 an den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur.

Producers – Get trained, stay connected!

Moderation des ZFF-Talks am 29. Sept. 2017, 14h, in Zürich.

Recht im Film 2017 / Le droit dans le cinéma 2017

Die Ausgabe 2017 der Filmreihe "Recht im Film" an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Fribourg ist dem Thema REVOLUTION gewidmet. Die sechs Veranstaltungen werden in einer kurzen Einführung von Lucie Bader vorgestellt.

Masterclass DOCUMENTARY FILMS

Im August 2014 organisierte und leitete Lucie Bader in Locarno den 3tägigen Workshop "Inspiring the audience - how to make captivating documentary films?" für chinesische Filmstudierende. 

Geschlechtergleichstellung in der Wirtschaft

Das Wissenschaftskommunikations- projekt gleichstellen.ch der Hochschule Luzern wurde unter der Leitung von Lucia M. Lanfranconi zusammen mit Lucie Bader (outreach) sowie der Dokumentarfilmerin Romana Lanfranconi umgesetzt.  Ein Film und eine E-Learning Box sind dabei wegleitend. outreach gmbh organisiert Workshops, Filmveranstaltungen und fördert den Dialog mit der Gesellschaft. Das Projekt gleichstellen.ch wurde vom SNF (Agora) unterstützt.

Präsentation von Lucie Bader am Kongress ScienceComm '17, Landhaus Solothurn, am 21. September 2017

Recht im Film 2016 / Le droit dans le cinéma 2016

Die Ausgabe 2016 der Filmreihe "Recht im Film" an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Fribourg ist dem Thema FREIHEIT gewidmet. Die sieben Veranstaltungen werden in einer kurzen Einführung von Lucie Bader vorgestellt.

Drehbuchkurse im Ausland - ein Podiumsgespräch

Das Podiumsgespräch wird organisiert und moderiert von Lucie Bader. Es findet anlässlich der Solothurner Filmtagen statt: Filmbrunch, 21. Januar 2017, 10-12h, Café Barock, Solothurn.

Jury INTERNATIONAL SHORT FILM FESTIVAL in TEHERAN

Lucie Bader wurde im Oktober 2014 als Jurypräsidentin nach Teheran eingeladen. 

TRIANGLE Shanghai - Stockholm - Zurich

Konzeption und Projektleitung des internationalen Kooperationsprojekts zwischen verschiedenen Filmausbildungsstätten aus China, Schweden und der Schweiz.

Projektbetreuung von studentischen Filmen

Fachliche Begleitung von über 200 Diplom- und Masterfilmen als Studienleiterin und Professorin an der Zürcher Hochschule der Künste; unter vielen andern auch des Masterfilms PARVANEH von Thalkon Hamzavi, Gewinnerin des Silbernen Studentenoscars 2013, und des Masterfilms NEULAND von Anna Thommen, Gewinnerin des First Steps Awards Berlin 2013 und des Publikumspreises der Solothurner Filmtage 2014.